DSC_4484

Die Diagnose ‚Krebs’ verändert alles.
Das gilt für die Betroffenen wie für ihre Angehörigen, ihren Mann, ihre Frau, ihre Familie, ihr Umfeld. Wie es auch immer aussehen mag. Seien es Familienmitglieder der Herkunftsfamilie oder der Gegenwartsfamilie, seien es Partnerinnen und Partner, Freundinnen und Freunde.

Zum einen wollen Angehörige helfen, begleiten, unterstützen, ermutigen.
Zum anderen spüren sie eigene Ängste, sind ratlos, kommen an ihre Grenzen.

Im Gespräch finden Sie als Angehörige einen Raum für sich selbst, in dem Sie zur Ruhe kommen und ‚Hauptperson‘ sind.
Sie können

  • Ihre Situation reflektieren.
  • Selbst Entlastung und Unterstützung finden.
  • Hilfen zur authentischen Kommunikation erfahren.
  • Ihre Handlungsfähigkeit wieder finden.